Abstehende Ohren korrigieren - Correcting protruding ears

Ohren anlegen im Ausland

Wer eine Segelohren OP rein unter dem Gesichtspunkt der Kosten betrachtet, stößt unweigerlich auf das Angebot einer Ohrenkorrektur im Ausland. Die günstigen Preise für die Behandlung in einer Klinik im Rahmen einer Urlaubsreise erscheinen auf den ersten Blick verlockend.
 
Zahlreiche Betroffene unterschätzen dabei die vielfältigen Risiken einer solchen Operation. Nicht selten drohen beim Ohren Anlegen im Ausland Komplikationen, die langwierige Beschwerden, Nachbehandlungen und aufwendige juristische Auseinandersetzungen nach sich ziehen.
 
Viele Menschen verbinden mit der missglückten Auslandsbehandlung – neben dem Ärger über zusätzliche erhebliche Kosten – jahrelang andauernde böse Erinnerungen. Sie leiden unter den körperlichen und psychischen Folgen. Dabei bietet sich mit der bewährten Fadenmethode von Dr. Merck in Deutschland (Konstanz) eine sichere und risikoarme Alternative zur Operation von abstehenden Ohren.

 

 

Missverständnisse bei der Operation durch Sprachbarrieren und Verständigungsprobleme

 

Zu den wesentlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ohrenkorrektur zählt eine umfassende Beratung durch den Facharzt. Ohne ausführliche Erläuterung der eigenen Vorstellungen, des Ablaufs der Operation und des Heilungsprozesses sowie der Risiken entstehen häufig Missverständnisse.

 

Das zwingend notwendige Gespräch im Vorfeld einer Segelohren OP gestaltet sich im Ausland aufgrund der Sprachbarriere oftmals sehr schwierig. Versteht der Arzt den Wunsch seiner Patientinnen oder Patienten nicht, beeinflusst das im schlimmsten Fall die Behandlung negativ. Im Gegensatz dazu erlaubt der schonende Eingriff mit der Fadenmethode nach Dr. Merck eine Mitsprache. Sie ermöglicht die Einflussnahme auf das Ergebnis des Eingriffs noch während der laufenden Ohrenkorrektur.

 

Ohren Anlegen Kosten: zusätzlicher finanzieller Aufwand durch mangelhafte Betreuung nach der Operation gegen abstehende Ohren im Ausland

 

Mitunter führt die einfache telefonische Anfrage ins Ausland bereits zu Schwierigkeiten. Häufig erscheinen die Preise, zu denen ausländische Chirurgen operieren, verlockend. Wer aber auf eigene Kosten erneut anreisen muss, zahlt – trotz günstiger Tarife für das Ohren Anlegen im Ausland – am Ende regelmäßig den deutlich höheren Preis.

 

 

Unnötiger Zeitdruck und fehlende Bedenkzeit vor der Ohrenkorrektur

 

Als sinnvoll empfinden viele Patientinnen oder Patienten eine ausreichende Bedenkzeit vor einer Ohren OP. Nach der Beratung
durch den Facharzt in der Klinik gilt es, die Argumente für und gegen eine Operation, einschließlich eventueller Risiken, gewissenhaft abzuwägen.

 

Das zwanglose Gespräch in der Familie, mit Freunden oder anderen Betroffenen hilft dabei. Wer seinen Arzt erst am Urlaubsort im Ausland kennenlernt, gerät schnell unter Druck. Das Gefühl, lediglich diese eine Gelegenheit zur Ohrenkorrektur zu erhalten, verhindert eine durchdachte Entscheidung. Ein fest vereinbarter Termin bestimmt den Ablauf. Selbst bei einem komischen Gefühl im Bauch nötigt er, abstehende Ohren schnell operieren zu lassen.

 

Davor raten verantwortungsbewusste Ärzte ab. Für sie stehen bei einem Eingriff zum Ohren Anlegen die Überzeugung und der persönliche Wunsch der Betroffenen im Mittelpunkt.

 

Weniger Sicherheit im Ausland bei hygienischen und klinischen Standards

 

Wer von der in einer deutschen Klinik gewohnten Ausstattung ausgeht, kann im Ausland unangenehme Überraschungen erleben. Nicht überall entsprechen die technischen Geräte zum Operieren oder die Anforderungen an die Hygiene den hierzulande strengen Standards. Werbeprospekte im Hochglanz und eindrucksvolle Internetauftritte verschleiern die Realität.

 

Die Gefahr einer Infektion wächst daher bei der Operation im Ausland deutlich. Das Infektionsrisiko bei der Fadenmethode nach Dr. Merck ist praktisch zu vernachlässigen. Aufgrund der sprachlichen Barrieren fällt es außerdem schwer, sich vorab mit ehemaligen Patienten der jeweiligen Klinik im Ausland auszutauschen und so ein objektives Bild zu gewinnen.

 

 

Zweifelhafte Qualifikation der Ärzte und riskante Methoden bei der Operation im Ausland

 

Der Weg zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie führt in Deutschland nach abgeschlossenem Medizinstudium über eine sechsjährige hochspezifische Ausbildung. Darüber hinaus erfordern die komplexen medizinischen Eingriffe beim Ohren Anlegen einschlägige Erfahrungen.

 

Dr. Merck leitete 30 Jahre die Hals-Nasen-Ohren Abteilung am Vincentius- Krankenhaus und am Klinikum Konstanz. Seine Fadenmethode kam seit über 20 Jahren in bisher mehr als 11.000 Fällen erfolgreich zum Einsatz. Dagegen gibt es kaum zuverlässige Statistiken für die Auslandsbehandlung. Die Qualifikation und Erfahrung der jeweiligen Operateure lässt sich ebenso wenig nachprüfen wie das zur Ohrenkorrektur eingesetzte Verfahren. Mitunter kennen die Ärzte zeitgemäße schonende Alternativen nicht, und die Patientinnen und Patienten gehen unnötige Risiken ein.

 

Komplexe juristische Probleme bei fragwürdigen Ergebnissen nach einer Ohren OP im Ausland

 

Um beim Ohren Anlegen Kosten zu sparen, setzen manche Menschen auf eine Klinik im Ausland, ohne die juristischen Folgen zu bedenken. Nach einer unsachgemäßen Operation mit schlechtem Ergebnis sind Forderungen oder Klagen am jeweiligen Gerichtsstand vor Ort zu erheben beziehungsweise einzureichen.

 

Grundsätzlich ist es für die Geschädigten erforderlich, ihre Schriftstücke, Gutachten und Briefe in der meist fremden Sprache zu verfassen. Ein Anwalt als im jeweiligen Land unumgänglicher Rechtsvertreter verursacht zwangsläufig weitere Kosten.

 

Eine vergleichbare Rechtssicherheit wie das deutsche Gesundheitssystem bieten die wenigsten Staaten. Vor allem außerhalb der Europäischen Union bestehen erhebliche Bedenken, Forderungen wegen einer missglückten Ohrenkorrektur durchzusetzen.

 

Sichere und schonende Alternative: die Fadenmethode von Dr. Merck gegen abstehende Ohren

 

Wer sich ernsthaft mit einer Segelohren OP befasst, findet in Deutschland bei Dr. Merck eine ausgezeichnete Alternative. Auf Grundlage seiner jahrzehntelangen Erfahrungen und der großen medizinischen Kompetenz entwickelte er die bis heute einzigartige Fadenmethode. Bei diesem  geschlossenen und minimal invasiven Verfahren entstehen lediglich ein bis drei winzige Stichinzisionen auf der Rückseite des Ohres. An keiner Stelle öffnet der Facharzt das Ohr durch größere Schnitte. Weder entnimmt er Knorpelteile noch ritzt er den Ohrknorpel, wie das bei anderen Operationen gemacht wird. Deshalb bilden sich nach der Ohrenkorrektur mit der Fadenmethode nach Dr. Merck keine sichtbaren Narben und keine unschöne Kanten und Einziehungen am Ohr, die sich relativ häufig bei den konventionellen Ohranlegeoperationen einstellen.

 

Während des ambulanten Eingriffs biegt Dr. Merck die Anthelix (innere Falte der Ohrmuschel) mithilfe eines nicht auflösbaren, im Ohr unsichtbar versenkten Fadens. So gelangen abstehende Ohren automatisch und ohne nennenswerten Blutverlust in die gewünschte Position. Die Risiken einer Infektion bleiben verschwindend gering, und die Einnahme von Antibiotika ist auf einen Tag begrenzt. Bei der Fadenmethode nach Dr. Merck kommt es lediglich einen Tag lang zu kleineren, blauen Blutflecken. Schwellungen durch die Nadelstiche dauernd nur wenig Tage.  Das Tragen von Verbänden nach dem Ohren Anlegen ist nicht erforderlich.

 

Vor dem Eingriff erfolgt eine umfassende, auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Beratung vor Ort. Unüberlegte Entscheidungen kommen nicht in Betracht. Ratenvereinbarungen mit der Firma Medipay ermöglichen es, die Kosten über viele Monate zu verteilen. Wird in seltenen Fällen eine Nachkorrektur notwendig, berechnet die Klinik bei der Fadenmethode von Dr. Merck keine Arztkosten. Lediglich ein Material-und Personalkostenbeitrag von aktuell 180 Euro verbleibt den Patienten.

 

Nicht nur wegen der drohenden zusätzlichen Kosten mahnen die Verbraucherzentralen in Deutschland zu äußerster Vorsicht bei Operationen im Ausland. Die medizinischen, juristischen und finanziellen Risiken sind erheblich. Überzeugen Sie sich von den Vorzügen einer zeitgemäßen und schonenden Ohrenkorrektur mit der Fadenmethode von Dr. Merck in Deutschland. Lassen Sie sich unverbindlich und ausführlich beraten.

 

 

 

 

© aapsky – stock.adobe.com

© motortion – stock.adobe.com

© xixinxing – stock.adobe.com

© BillionPhotos.com – stock.adobe.com